Silvanische Mythen

 Silvanische Mythen 4

Der Herr des Tals

.

01. – 03. März 2019

Anreise ist am Freitag den 1.März 2019 ca.17:00 Uhr;

Ende der Veranstaltung ist am Sonntag den 3. März 2019 um 13:00 Uhr.

Abenteuer Walderlebniszentrum Heidelsburg Hollertalhütte

Clausen (66978) – Pfälzer Wald

 

(Genaue Wegbeschreibung folgt in der Anmeldebestätigung)

Ein Liverollenspiel für Kinder und Jugendliche

Prolog:

Der Troll zerfetzte fünf Gardisten, bevor die restlichen Wachposten weg gerannten.

Gafron stieg vom Turm und trat den beiden Trollen allein entgegen.

Die Gardisten saßen zitternd in den Büschen, als er mit einem Schrei den linken Troll ansprang, die Faust ins Gesicht schmetterte und als der Kopf des Hünen nach hinten flog, das Schwert in die ungeschützte Kehle hieb. Das riesige Untier war noch nicht auf dem Boden aufgeschlagen, als Gafron bereits mit einem Ruck sein Schwert aus dem Rücken des zweiten Trolls zog.

Schon mit 12 Jahren, waren solche Gegner nur noch eine Aufwärmübung für ihn gewesen.

Bei dem Gedanken, wie den Rebellen in ihren Verstecken, genau wie seinen eigenen Söldnern bei dieser Demonstration seiner Kraft, die Angst packen musste, grinste er breit.

Fast konnte er ihre Furcht vor ihm riechen.  

Jeder wusste, dass er der beste Schwertkämpfer weit und breit war.

Gafron war egal, dass die Ungeheuer zwei Tage ihr Unwesen im Tal getrieben hatten.

Dass niemand es nun noch wagen würde ihn herauszufordern, nicht.

Das Tal war ein gefährlicher Ort geworden.

Pech für die Talbewohner.

Selbst Schuld!  

War die Knechtschaft in der Gafron sie leben ließ, nicht ein geringer Preis für ihren Schutz gewesen?

Die Trolle, Orks und andere Monster die derzeit im Tal immer wieder auftauchten,

überfielen jedoch nicht einfach nur das Tal.

Nein, sie waren auf der Flucht!

Sie kamen aus dem Finsterwald, von den Trollhöhen, den Seewiesen und wer weiß sonst noch woher.

Die alten Schrecken erwachten und mit ihnen kam die Dunkelheit.

Die Bannsiegel des magischen Königsbanners waren erloschen.

Zehn Jahre war Gafron als “Herr des Tals” mit seinen Männern der Beschützer der Gegend gewesen.

Damals hatte er mit dem gestohlenen Banner seinen Herrschaftsanspruch vor dem Rat der Druiden dargelegt. Sie fielen darauf herein und weihten ihn zum “ Herrn des Tals”.

Die Stellung des “Herrn des Tals” war nun verloren, unbesetzt und vom Königsbanner getrennt.

Den dämlichen Vertreter der Druiden hatte Gafron in der Zeitfalle zurückgelassen.

Ohne einen offiziellen“ Herrn des Tals” funktionierte das Banner nicht.

Die Talbewohner würden schon sehen was ihnen diese Rebellion einbrachte.

Klar hatte er die Bewohner unterdrückt und alles Geld aus ihnen heraus gepresst, aber was solls?

Mit Beschützen war für Gafron jetzt Schluss!

Seine Patrouillen hatten die Dorfbewohner mit Tritten und Knüppel Schlägen in den Wald trieben.

Er war nicht aus der Zeitfalle der verdammten bleichen Wesen hinter dem Tor entkommen um sich von ein paar Bauern vom Thron stoßen zu lassen.

Und diese Helden… Sollten sie nur kommen!

Er hatte alle Gardisten, Söldner und Halunken zusammengetrommelt, die kein Problem damit hatten sich die Hände schmutzig zu machen.
Es war heraus, dass er den Herrschaftsanspruch gestohlen hatte.
Na und? Dieses Tal gehörte ihm!

Er würde die Monster unterwerfen, den Rat der Druiden vernichten und eine Schreckensherrschaft aufbauen, wie es sie in Silvanien noch nicht gegeben hatte!

 

Weltenwanderer, Helden,

nicht nur das Tal, ganz Silvanien ist in Gefahr.

Gafrons Handeln bringt Dinge ins Rollen, die vielleicht nicht mehr aufzuhalten sind! Er muss schnellstens aufgehalten werden.

Seid Ihr bereit ihm mit List, Magie und dem Schwert Einhalt zu gebieten?     

So schließt eure Augen und kommt nach Silvanien!

 

 

Für mutige Heldinnen und Helden zwischen 8 und 16 Jahren!

Wer mit dabei sein möchte, aber schon älter ist kann nach Absprache mit den Organisatoren teilnehmen und an der Spielgestaltung mitwirken.

 

Teilnahmebeitrag:

Besonders gut geeignet für Anfänger.
Teilnahmebeitrag:

30€ für NSC und 40€ für SC.

Falls Vollverpflegung gewünscht wird kommen 8,-€ hinzu (bitte unten angeben).
Es werden keine Zelte benötigt, übernachtet wird in der beheizten Hollertalhütte.
Mitzubringen sind Luftmatratze o.ä., Schlafsack, gutes Schuhwerk und warme Kleidung etc.

Auf Wunsch kann kostenlos ein Feldbett (ohne Decke, etc.) beigestellt werden (bitte in der Anmeldung angeben).

Um uns eine gute Vorplanung zu ermöglichen meldet euch schnellstmöglich an.

Ihre Anmeldung gilt automatisch als angenommen, wenn innerhalb 3 Tagen keine Absage erfolgt. 

 

Überweisung an:

Waldritter Südwest e.V.

Sparkasse Südwestpfalz

IBAN: DE 31542500100080017114  BIC: MALADE51SWP

Verwendungszweck: „Silvanische Mythen 4“–[Deine Gruppe – Dein Name]

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

 

Schriftliche Anmeldung an:

Bernd Schaumburger

Am Höfchen 21

66497 Contwig

 

 

AGB für Freizeiten und Wochenendveranstaltungen

 

Schriftliche Anmeldung – Silvanische Mythen 4 (PDF)

 

Sollte der Link bei euch nicht funktionieren, kontaktiert uns einfach per Mail,

dann schicken wir euch natürlich auch gerne alles zu.